Mitarbeiter über uns

Mitarbeiter Sandra Dohm

Wir stehen hinter unserem Namen. Bei uns gilt: Qualität statt Quantität. Sehr positiv auch die Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten.“ 

Sandra Dohm
Mitarbeiter Sieglinde Hartwiger

Ich arbeite seit 9 Jahren gerne im Helianthum. Die Hausgäste haben viel Beschäftigung und Freizeitangebote. Es gibt gute Hilfsmittel für meine Arbeit, und das bei einem guten Arbeitsklima und einem netten Ambiente.“

Siglinde Hadwiger
Mitarbeiter Jutta Bronner

Es ist hier ein offenes lebendiges Haus. Es gibt tolle Aktivitätsangebote. Das Führungsteam ist kompetent, und wir haben ein junges Team mit einem kollegialen, hilfsbereiten Miteinander. Und das in familiärer Atmosphäre. Ich habe viel Freude bei der Arbeit, jeder Tag ist einzigartig. Es wird viel gelacht! Und es gibt gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier bleibe ich bis zur Rente!“

Jutta Bronner
Mitarbeiter Ramona Schweizer

Weiterbildungsmöglichkeiten werden individuell angeboten. Familiäre Bedürfnisse und Wünsche werden bei der Dienstplangestaltung berücksichtigt. Wir sind einfach ein gutes Team! Hilfsmittel wie Lifter und Aufstehhilfen sind ausreichend vorhanden. Individuelle Beschäftigungsangebote sowie auch Sommerwochen und besondere Events sind überdurchschnittlich gut. Sehr gut ist auch das Essen, welches im Haus frisch zubereitet wird.“

Ramona Schweizer
Mitarbeiter Yvonne Sprenger

Das Helianthum ist für mich der perfekte Arbeitgeber, hier kann ich meine Ideen einbringen und an neuen Herausforderungen wachsen. Wir haben ein sehr familiäres Arbeitsklima, bei uns wird jeder Mitarbeiter geschätzt und auch nach seinen Fähigkeiten gefördert.

Yvonne Sprenger
Mitarbeiter Iris Zimmermann

Im Helianthum ist es viel familiärer als in anderen Einrichtungen. Hier werden noch viele Wünsche der Hausgäste berücksichtigt, und es wird versucht, diese umzusetzen. Bei uns bekommt jeder Mitarbeiter von Herrn Stellfeld zum Geburtstag eine kleine Aufmerksamkeit/Geschenk. Das kenne ich von anderen Einrichtungen gar nicht. Beim Mittagessen kommt der Koch selbst in den Speisesaal, um das Essen auszugeben. Dies gibt den Hausgästen die Möglichkeit, sich persönlich mit ihm über Wünsche oder Beschwerden auszutauschen. Wenn ein Hausgast Geburtstag hat, bekommt er nach dem Mittagessen ein Geburtstagsständchen vom gesamten anwesenden Personal gesungen. Zudem findet am Ende des Monats für alle Hausgäste, die Geburtstag hatten, ein Geburtstagskaffee statt.“

Iris Zimmermann